Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck e. V.

Nachdem im Jahr 2017 der Lübecker Prof. Dr. Winfried Stöcker den Lübecker Flughafen erwarb, ist das erreicht worden, worum unser Vorgängerverein Pro Airport Lübeck e. V. sich immer eingesetzt hatte:

Der Flughafen Lübeck-Blankensee ist nun im Eigentum eines erfolgreichen und kompetenten Unternehmers, der einen engen Bezug zur Region hat und die erforderlichen finanziellen Mittel dafür aufbringen kann.

Das Ziel des Pro Airport Lübeck e. V. ist somit erreicht worden, wodurch sich neue Aufgabenfelder auftaten. Mit der Umbenennung in die Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck e. V. haben wir uns jetzt eine neue Ausrichtung gegeben. Wir möchten:

  • Die Geschichte der Lübecker Luftfahrt dokumentieren
  • Informationen (Texte, Bilder, Audios, etc.) sammeln, archivieren, digitalisieren und sinnvoll geordnet verfügbar halten
  • In Ausstellungen, Veranstaltungen und Online zu geschichtlichen und aktuellen Themen der Luftfahrt informieren
  • Der interessierten Öffentlichkeit auf Nachfrage geeignete Informationen aus unserem „Wissensspeicher“ zur Verfügung stellen

Sie haben Interesse an diesen Aufgaben und können sich vorstellen die Dokumentation der Geschichte der Lübecker Luftfahrt zu unterstützen oder Sie haben selbst Dokumente oder Erinnerungsstücke, dann kontaktieren Sie uns bitte – wir freuen uns!

Ihre
Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck e. V.

Wer wir sind

Neben unseren Mitgliedern – der tragenden Säule des Vereins – besteht der Vorstand der Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck e. V. derzeit aus vier Mitgliedern, die sich primär um die Präsentation und Organisation des Vereins kümmern. Bei Fragen und Anliegen rund um den Verein wird Ihnen einer der vier, die wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen möchten, behilflich sein.

Thomas Viertbauer, Vorstand Leitung (CEO)

In einer „Flieger-Familie“ und der Nachbarschaft des Lübecker Flughafens aufgewachsen, ging es für Thomas Viertbauer schon immer irgendwie um Luftfahrt. Früh war klar, wohin ihn sein beruflicher Weg einmal führen wird.
2001 bot sich ihm die Chance den Flughafen Lübeck zu seinem beruflichen Umfeld zu machen. Seitdem auf dem Tower tätig, ist er in seiner Freizeit Privat-Pilot und erlebt die bemerkenswerte Geschichte des Flughafens mit. In seinem Büro sammeln sich Erinnerungen, Fotos und Gegenstände die zur Geschichte des Flughafens gehören.

“Im Laufe der Jahre entstanden immer mehr Kontakte zu Menschen die dem Flughafen Lübeck in Ihrer Geschichte verbunden sind. Oftmals wurde ein Ort gesucht um gesammelte Fotos und Unterlagen eines Lebens zum Thema Flughafen Lübeck weiterzugeben. Ich freue mich, dass dieser Verein, gegründet aus den Mitgliedern des „Pro Airport Lübeck“, diese Aufgabe nun übernehmen kann und es weiterhin eine Gemeinschaft zum Thema Luftfahrt in Lübeck gibt.
Thomas Viertbauer zur Idee des Vereins

Bernhard Simon, Vorstand Stellvertretung (COO)

Bernhard Simon

Flugzeuge haben Bernhard Simon bereits seit der Kindheit begeistert. In der Nähe des Flughafens aufgewachsen, ist er bei ungewohnten Motorengeräuschen oft zum Flughafen geradelt, um zu sehen, welcher besonderer Gast gerade dort war. Diese Begeisterung für die Luftfahrt hält auch heute unvermindert an.
Er liest viel zu allen möglichen Themen aus der Luftfahrt. Insofern ist er auch fasziniert von der Idee, mit der Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck dazu beizutragen, Informationen zur Historie des Flughafens zu sammeln und die Geschichte des Lübecker Flughafens aufzuarbeiten.

“Die vielen Eigentümerwechsel in der Vergangenheit haben gezeigt, dass diese Aufgaben vom Flughafen selbst oft nur sehr begrenzt geleistet worden sind, da sie einfach nicht zum Kerngeschäft gehören. Mit unserer Arbeit können wir also einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass Informationen zur Geschichte des Flughafens nicht verloren gehen und interessierten Personen und Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden können.”
Bernhard Simon zu seiner Intention

Peter Siegel, Vorstand Finanzen (CFO)

Siegel_Peter

Schon seit seiner Jugend interessierte sich Peter Siegel für Flughäfen und Flugzeuge. Dieses Interesse hält bis heute an. Nach seinem technischen Studium in Lübeck galt sein besonderes Interesse der Entwicklung des Flughafens Lübeck, insbesondere die Zeit nach der Grenzöffnung.
Die über 100 jährige Geschichte der Luftfahrt in Lübeck bietet so viel Interessantes und Wissenswertes, das unbedingt bewahrt werden sollte.

„Als Nutzer, Unterstützer, Privat-Pilot und engagiertes Mitglied beim Lübecker Verein für Luftfahrt habe ich die letzten Jahrzehnte der Entwicklung des Flughafens Lübeck unmittelbar miterlebt und möchte nun dazu beitragen, dass die Geschichten um und die Geschichte des Lübecker Flughafens nicht in Vergessenheit geraten. Ich möchte gerne meinen Beitrag dazu leisten, um diese Informationen auf einer zeitgemäßen Plattform zu sammeln, aufzuarbeiten und allen Interessierten zur Verfügung zu stellen.”
Peter Siegel zu seinem Engagement

Nicky Gernhardt, Vorstand Administration (CAO)

Nicky Gernhardt

Als langjähriger Vorstandsvorsitzender des Pro Airport Lübeck möchte Nicky Gernhardt seine gesammelten Erfahrungen in der Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck einbringen.
Auch er ist seit seiner Kindheit fasziniert vom Fliegen sowie den Geschichten und den Menschen, die dahinter stehen. Aus diesen Gründen möchte er die Geschichtswerkstatt Flughafen Lübeck mit entwickeln und hofft auf viele weitere Mitwirkende.

“Alleine in dieser Zeit hat der Flughafen Lübeck so viele Schlagzeilen produziert, das sich bereits aus diesem Grund ein historischer Rückblick lohnt, wobei die Zeit davor genau so spannende und historische Ereignisse liefert. Das diese Ereignisse nicht vergessen werden und um die versteckten Juwelen der Geschichte finden zu können, will ich diese Idee unterstützen.”
Warum Nicky Gernhardt an Bord ist